Umwelt

 

green-star-259x162.jpg

Antalis  Green Star System

Antalis' neues nachhaltiges Produktranking-System basiert auf einem allseits anerkannten Referenzsystem zur Klassifizierung von Dienstleistungen und Produkten. Man muss also kein Fachmann sein, um es zu verstehen, und nicht unbedingt die Bedeutung der zahllosen Zertifikate und Ökolabels entschlüsseln können, die es heutzutage gibt.


Das Green Star System spiegelt die Komplexität eines nachhaltig produzierten Produkts für ein Fachpublikum wider, vereinfacht die Information aber in einem Klassifizierungssystem, das für jeden lesbar und verständlich ist. Firmen können mit diesem selbsterklärenden System ihren Partnern und Interessierten ihre Bemühungen um Umweltverträglichkeit unmissverständlich darstellen.

Für ein umweltverträgliches Produkt müssen die Holzfasern entweder gemäß FSC® / PEFC™ zertifiziert oder zumindest zu 50% aus Sekundärfasern hergestellt sein, wobei der verbleibende Anteil den FSC®- oder PEFC™-Normen entsprechen muss. Wenn ein Produkt als umweltverträglich gelten soll, muss der Fabrikstandort entweder mindestens gemäß ISO 14001 zertifiziert sein (alternativ EMAS) oder das Papier muss mit dem EU Ecolabel (Lebenszyklus-Ansatz) ausgezeichnet sein.

Green Star, das benutzerfreundliche System zur Klassifizierung der Nachhaltigkeit von Papieren beinhaltet wichtige Informationen zur Herkunft der Fasern und zum Herstellungsprozess, den zwei wichtigsten Umweltfaktoren im Lebenszyklus von Papier, und weist jedem Papierprodukt gemäß seiner Umweltleistung eine Klassifizierung von 0 bis 5 Sternen zu.


Bedeutung der Green Stars

Mit 0 Green Stars sind nicht zertifizierte Papiere aus Fabrikstandorten ohne jegliche Zertifizierung versehen. Produkte, die mit dem EU Ecolabel zertifiziert sind tragen mindestens 1 Green Star. Mit 2 Green Stars sind Produkte ausgezeichnet, die FSC® oder PEFC-zertifiziert sind und aus einem Fabrikstandort ohne weitere Zertifizierung stammen. FSC®- oder PEFC-zertifizierte Produkte mit einer ISO 14001 Zertifizierung des Fabrikstandortes tragen 3 Green Stars. Produkte, die mit dem EU Ecolabel und FSC®- oder PEFC-zertifiziert sind und zu 50% aus Recyclingpapier hergestellt wurden und deren Fabrikstandort ISO 14001 zertifiziert ist, erkennen Sie an ihren 4 Green Stars.

5 Green Stars zeichnen Produkte aus, die zu 50% aus RC-Fasern hergestellt sind (nur dann, wenn die Frischfasern FSC- oder PEFC-zertifiziert sind) und mit dem EU Ecolabel zertifiziert sind sowie Produkte, die zu 100% aus RC –Fasern hergestellt wurden und mit dem EU Ecolabel oder dem Blauen Engel zertifiziert sind


Das Ziel: Produkte mit 5 Green Stars

Nach Ansicht von Antalis hat ein Papier dann exzellente Umwelteigenschaften, wenn es zumindest zu 50% aus recycelten Sekundärfasern besteht, wobei der Rest den Anforderungen von FSC® oder PEFC entspricht. Außerdem muss es mit dem EU Ecolabel gekennzeichnet sein. Warum Recyclingpapier? Was garantiert das EU Ecolabel? Aus der Verbindung dieser beiden Prinzipien entsteht eine umweltfreundliche Mischung, die im Folgenden näher beschrieben wird.

Die Vorteile von Recyclingpapier

> Schonung der Holz-Ressourcen
Recycling-Fasern stammen aus Altpapier, wohingegen Primärfasern aus natürlichen Ressourcen stammen. Der Vorteil des Recyclings besteht darin, dass aus
bereits vorhandenem Papier Zellstoff gewonnen wird, wodurch der Bedarf an Holz-Ressourcen um 24 Bäume pro Tonne Papier sinkt.


> Einsparung von Energie und Wasser
Für die Herstellung von Recyclingpapier werden weniger Energie, weniger Wasser und insgesamt sicherere Chemikalien benötigt, hauptsächlich für Herstellung des Zellstoffbreis. Schätzungen zufolge betragen die Einsparungen bei der Herstellung von Recyclingpapier im Vergleich zu Frischfaserpapier durchschnittlich 33 %1 an Energie und 49 %1 an Wasser.

> Verringerung der CO2-Emissionen
Durch Recycling erhält Papier ein neues Leben, ein wesentlicher Vorteil, da Papier 4 bis 7 Mal recycelt werden kann, bevor die Fasern zu kurz werden. Im Vergleich mit der Herstellung von
Papier aus Frischfasern spart Recyclingpapier wegen des geringeren Energieverbrauchs darüber hinaus noch 37 %
1 an Treibhausgas-Emissionen ein. Durch die mehrmalige Verwendung der Recyclingfasern werden die am Ende des Papierzyklus entstehenden Emissionen (durch Müllentsorgung und Verbrennung = durchschnittlich 1/3 der Belastung während des gesamten Lebenszyklus) mehrfach vermieden. Damit leistet Recyclingpapier seinen Beitrag zur Reduzierung/ Verzögerung der globalen Erwärmung.

Das EU Ecolabel garantiert:
› Niedrigste Luftbelastung (SO2, NOX)
› Geringste Emission von Treibhausgas
› Höchste Standards für die Reinigung von Prozesswasser (CSB)
› Reduzierter Verbrauch von elektrischer und fossiler Energie
› Minimale Auswirkungen auf die Umwelt (Auswahl
von zertifizierten oder recycelten Rohstoffen)
› Abfallaufbereitung
› Verringerung/Verhütung von Gesundheitsrisiken
durch die Verwendung gefährlicher Substanzen



1 Quelle: “Paperwork: Comparing Recycled to Virgin Paper”, vorgelegt durch das Environmental Paper Network für das RePaperProject, April 2012


Das Green Star-System im Überblick

GreenStarSystem_760x635.jpg