Umwelt

Tallink-154x214.png

Interview  mit Luulea Lääne, Leiterin Unternehmenskommunikation
der AS Tallink Grupp, Estland

Antalis: Frau Lääne, bitten sagen Sie uns etwas zu ihrer Stellung bei der AS Tallink Grupp und ihre Mitwirkung an der CSR-Strategie ihrer Firma.

Luulea Lääne:
Als Leiterin Unternehmenskommunikation der Gruppe bin ich sowohl für die interne als auch die externe Kommunikation des Unternehmens im Allgemeinen zuständig. Bei der externen Kommunikation stehe ich im Dialog mit allen externen Beteiligten, wozu natürlich unsere Kunden, aber auch unsere Aktionäre, verschiedene Interessengruppen, Organisationen aus dem öffentlichen und dem privaten Sektor und die Medien gehören.

Die AS Tallink Grupp ist führend bei hochwertigen Mini-Kreuzfahrten und Passagier-Transportdienstleistungen in der nördlichen Ostseeregion sowie bei RO-RO-Frachtdiensten auf ausgewählten Routen.


Antalis: Sie wollen Marktpionier in Europa werden. Dazu haben Sie eine ausgeprägte CSR-Strategie. Was können Sie uns dazu sagen?

Luulea Lääne: Eine ausgeprägte CSR-Strategie ist in Europa und besonders in Nordeuropa Standard. Die Öffentlichkeit erwartet von Organisationen im privaten und öffentlichen Sektor, dass sie ihre Tätigkeiten moralisch und ethisch korrekt ausüben, ganz gleich ob es dabei um Menschen, die Umwelt oder die Gesellschaft geht. Das sind die drei bedeutendsten Bereiche, auf die wir größtes Augenmerk legen. Außerdem glauben wir, dass wir unser Bestes tun müssen, um ein Vorbild für andere, ähnliche Firmen zu sein. Wir haben nicht nur besondere CSR-Aktivitäten und Richtlinien; es ist vielmehr unsere Strategie, dass jede Einheit im Zusammenhang mit den erwähnten drei Hauptbereichen ihr Bestes geben muss, indem sie diese tagtäglich im Alltagsgeschäft berücksichtigt.


Antalis: Warum "Wir engagieren uns"?

Luulea Lääne: Wenn unsere Firma wirklich im Geist von CSR gut funktionieren soll, kommt man ohne Engagement nicht weiter. Zusammenarbeit, Zuhören und gemeinsame Anstrengungen sind von äußerster Wichtigkeit, wenn Werte wirklich funktionieren sollen.


Antalis: Sie haben sich dafür entschieden, die CSR-Berichte der Firma für 2013 auf umweltverträglichem Papier zu drucken: Cyclus. Wie wichtig ist Papier im Rahmen ihrer Umweltstrategie?

Luulea Lääne: Wir messen allen natürlichen Ressourcen großen Wert bei, auch dem Papier. Wir haben uns dafür entschieden, möglichst immer und überall, klug und durchdacht, eher weniger als mehr Geld auszugeben, und wir sind für die Wiederverwertung. Da war die Wahl von Cyclus Offset naheliegend. Dank unseres elektronischen Dokumentationssystems, des Intranets und gut funktionierender Online-Dienste wird jede Verwendung von Papier durchdacht, um das Risiko unnötig gedruckter Materialien so gering wie möglich zu halten.


Antalis: Sind Sie als Kommunikationsexpertin der Ansicht, dass durch den Abdruck der CSR-Berichte Ihrer Firma auf umweltverträglichem Papier die Anstrengungen Ihrer Firma im Bereich der unternehmerischen Sozialverantwortung glaubwürdiger erscheinen?

Luulea Lääne: Es ging nicht um die Glaubwürdigkeit der CSR-Aktivitäten. Sie waren und sind Teil unserer Tätigkeit, da sämtliche Entscheidungen, besonders, wenn sie mit dem Verbrauch natürlicher Ressourcen (Wasser, Brennstoff, Papier usw.) zu tun haben, immer auch durch das Prisma des Umweltschutzes betrachtet werden. Bei der CSR-Strategie geht es nicht darum, über eine solche Strategie zu verfügen, sondern darum, dass sie einen untrennbaren Bestandteil der Funktion der Gruppe insgesamt bildet. Wir schließen die Möglichkeit, in Zukunft mehr Recycling-Papier zu verwenden, nicht aus, und wir spenden weiterhin gebrauchtes Papier für die Wiederaufbereitung.

Zum Herunterladen des CSR-Berichts von Tallink "Wir engagieren uns", klicken Sie hier.