Guten Tag! Aufgrund von Inventurarbeiten und eingeschränktem Lieferservice ist eine Belieferung über den Webshop vom 20.12. bis 03.01. nur begrenzt möglich! Bitte wenden Sie sich bei dringenden Bestellung an Ihren zuständigen Antalis Kundenberater. Vielen Dank!

ÜBER UNS

Online Kolumne über den Digitaldruck

Michael Bromberger ist europaweit anerkannter Experte im Umfeld in der Digitaldruckindustrie. 2014 entwickelte Michael Bromberger für ANTALIS ein Konzept für eine Kommunikationskampagne und Roadshow zum Thema Mehrwert-Kommunikation, die in enger Zusammenarbeit mit der Hochschule der Medien in Stuttgart realisiert wurde.

Neben seiner Tätigkeit als Digitaldruckberater & Dozent ist Michael Bromberger im Vorstand des Fachverband Medienproduktion e.V. (f:mp.) und als Projektberater bei PRINT digital! tätig.

In seinen Artikeln gibt er einen eindrucksvollen Einblick in den Digitaldruck und seinen unschlagbaren Facetten.



  • Schokoriegel und Individualprint

    Warum mittlerweile Süßwarenhersteller Ihre Produkte individualisieren und welche Chance für den Mittelständischen Drucker sich eröffnen.

    Die Automobilindustrie und auch Food/Non Food Konzerne stürzen sich derzeit in das Thema Individualisierung. Neben der „längsten Praline der Welt“ hat auch M&M den Markt der Individualisten erkannt. Hier testen Konzerne erfolgreich die Auswirkung von Individualisierungen auf den Absatzmarkt.

    Nun fragen sich natürlich einige Drucker, was dies hier zu suchen hat. Sehr viel liebe Kollegen, denn nimmt man diese Faktoren in unterschiedlichen Branchen wahr, ist zu erwarten, dass genau dieser Trend für einen erheblichen Zuwachs im Digitaldruck verantwortlich sein wird

    Die Massendrucksache ist tot und für digitaldruckaffine Dienstleister erschließen sich durch individuelle Druckprodukte enorme Potentiale. Eigentlich die Chance für den Mittelständischen Drucker sich neue Märkte zu erschließen. Genau das machen die sogenannten  „Onlinedruckereien“. Die „Onliner“ müssen sich schließlich aus der verfluchten Preisspirale lösen und suchen schon allein deshalb das Heil in der Individualisierung.

    An diesem Prozess will der Mittelstand scheinbar nicht so richtig teilhaben. Anstatt sich mehr für das Individualgeschäft zu öffnen und diesen Markt perfekt zu bedienen, sind viele Druckereien mit ihren Schwerlastmonstern aus Stahl und einer veralteten Technik allein auf dem Auflagentrip.
    Der Digitaldruck mit seiner hohen Flexibilität und Individualität wird in vielen Fällen immer noch als stupide Ersatztechnologie integriert, anstatt sich mit dieser Technik auch faktisch zu wandeln. Ich erlebe in vielen Druckbetrieben nur den ständigen Frust auf die sogenannten „Onliner“, nicht aber die konsequente Spezialisierung, um neue Märkte zu öffnen.

    Wie schaut die Zukunft nun aus? Eine schwierige Frage - Jedenfalls sollte ein Druckdienstleister sein Geschäftsmodell mit der Einführung von Digitaldrucktechnologie überdenken. Prozesse, Vertriebswege und Marketing stehen hier vor neuen Herausforderungen. Nutzen wir die Chance und überdenken die bisherigen Geschäftsmodelle zum Thema „Auflage“.

    Digital Print Consult by Michael Bromberger
    Michael.Bromberger@digitalprintconsult.de
    www.digitalprintconsult.de

    Antallis M&Ms-1.jpg

    Quelle: (https://www.mymms.de)

    Mehr über Digitaldruck erfahren